One Hour of Power

Drachenboot-Langstreckenrennen
Bleilochtalsperre (Thüringen)

Erdrutschsieg durch die Hanfrieds Drachen 2016

Sie waren auf der Bleilochtalsperre einmal mehr das Maβ der Dinge: Die Hanfrieds Drachen, das Drachenbootteam aus Kanuten des USV Jena e.V. und der Neckardrachen, feierten am 2. Oktober zur Langstreckenregatta des Jenaer Kanu- und Rudervereins einen souveränen Sieg. .... hier weiterlesen

Ergebnis 2016

Letzte Informationen vor dem Rennen

Lageplan, Anfahrtsskizze, Streckenverlauf und zeitlicher Ablauf findet ihr hier ... Letzte Infos

Uns gibt es jetzt auch auf Twitter

Unter dem Hashtag #OHOP_Drachenboot werden zukünftig alle aktuellen News gepostet! Wenn du nicht suchen möchtest, dann folge uns unter @OneHourOfPower.

Termin 2016

Da diesmal der Tag der deutschen Einheit auf einem Montag fällt und somit ein verlängertes Wochenende ansteht, haben wir uns dazu entschlossen den Wettkampf am Sonntag, den 2.Oktober 2016 auszurichten. Wir freuen uns wieder auf zahlreiche Meldungen.

Ausschreibung 2016

Rennergebnis 2015

Nach den Plätzen 6(2011), 5(2012), 3(2013) und ebenfalls 3 in letzen Jahr, wurde Froschcotta Dresden für ihren unermütlichen Einsatz endlich mit dem Platz 1 belohnt.... hier weiterlesen

Ergebnis 2015

Aller Anfang ist schwer

Wir schreiben das Jahr 2001. Ganz Thüringen ist ein weisser Fleck auf der Drachenbootlandkarte. Ganz Thüringen, Nein ein paar tapfere Jenenser wollten sich nicht Ihrem Schicksal ergeben. Sie heuerten auf einer Sächsischen Galeere an und schnupperten so erstmals den süβen lieblichen Duft von Schweiβ und Adrenalin. Angetan von diesem Duft und getrieben von dem Gedanken eine eigene Galeere zu besitzen, wurde im Jahre 2004 nach Christus das Team Draco Jenensis in Leben gerufen. Nach zahllosen Kräftemessen in fremden Gefilden beschloss der Oberhäuptling, das es an der Zeit wäre ein eigenes Event auf heimischen Boden zu veranstalten. Die Idee war geboren. 2009 wurde aus der Idee Realität. Am 10.Oktober 2009 wurde das 1.Drachenboot Langstreckenrennen an der Bleilochtalsperre gestartet. 9 Teams aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und eben aus dem tapferen Thüringen nahmen die Strapazen der damals noch nicht exakt 10 km auf sich.